Wesentliche Ergebnisse der 19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

Das Hochschul-Informations-System (HIS) führt alle drei Jahre im Auftrag des Deutschen Studentenwerks eine Sozialerhebung unter den deutschen Studierenden durch. Zweck der Erhebung ist die Beschreibung der wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden in der Bundesrepublik. Im Vorwort der aktuellen Ausgabe wird auf die besondere Bedeutung für die bildungs- und hochschulpolitische Debatte hingewiesen: „Die Zeitreihen im Kapitel Bildungsbeteiligung sind zu einem der wichtigsten Indikatoren dafür geworden, ob und in welchem Umfang sich die Chancengerechtigkeit beim Hochschulzugang in Deutschland verändert hat.“

Seit einiger Zeit liegen die Ergebnisse der 19. Sozialerhebung vor, in der die Daten des Jahres 2009 ausgewertet werden. Die Ergebnisse werden als Kurzfassung, als Langfassung und in länderspezifischen Tabellen im Internet frei zur Verfügung gestellt.

Nachfolgend sollen einige wesentliche Ergebnisse vorgestellt werden. „Wesentliche Ergebnisse der 19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks“ weiterlesen

Das nationale Stipendienprogramm

Die Fraktionen von CDU, CSU und FDP haben im Deutschen Bundestag am 18. Juni 2010 mit ihrer Mehrheit einen Gesetzentwurf für die Einführung eines nationalen Stipendienprogramms verabschiedet.

Kern des Entwurfs ist die Einführung eines Stipendienprogramms, durch das bis zu acht Prozent der besten Studierenden an deutschen Hochschulen – unabhängig vom Einkommen der Eltern – ein monatliches Stipendium von 300 Euro erhalten sollen. Das Stipendienprogramm wird von mehreren Seiten kritisiert und die Zustimmung zum Gesetzentwurf im Bundesrat erscheint derzeit alles andere als sicher. „Das nationale Stipendienprogramm“ weiterlesen